ber den Geisteskern und das tragische Schicksal der Hauptfigur Harry Haller in Hermann Hesses Roman der Steppenwolf“ – Eine Interpretation anhand Schopenhauers Pessimismus 用叔本华悲观主义哲学分析荒原狼毕业论文_德语毕业论文

ber den Geisteskern und das tragische Schicksal der Hauptfigur Harry Haller in Hermann Hesses Roman der Steppenwolf“ – Eine Interpretation anhand Schopenhauers Pessimismus 用叔本华悲观主义哲学分析荒原狼毕业论文

2021-03-29更新

摘 要

19 世纪末 20 世纪初非理性主义思潮大行其道,叔本华的唯意志主义、尼采的权力意志、克尔凯郭尔的存在主义盛行一时,黑塞深受上述哲学理论的影响。此外黑塞也受到荣格心理学理论、中国老庄哲学以及印度佛教的影响。黑塞的作品常常在与他有着同样精神困境的读者中引发的共鸣,吸引读者与他一道在作品中探索精神生活的出路。

本文重点通过叔本华的生命意志来探讨《荒原狼》主人公的思想脉络和精神内核,以及潜藏在表象背后的命运实质,并对其悲剧性的开展进行深入研究。生命意志在原初阶段作为无形的命运之手推动着主人公的行动,因而主人公的现实处境和人生走向不仅是其自主选择的结果,也是生命意志的自觉表现。

黑塞通过荒原狼的命运悲剧向读者展示了这样一幅图景:在那个混乱、悲惨的年代,个人在巨大的命运潮流中漂泊,他将不可避免地遭受着孤独与痛苦,并且时刻面临着死亡。个体的命运与时代的精神危机相互交织,世界意志由此得以展开并且自我呈现。个体唯有在绝望挣扎中摸索出一条通往治疗与新生之路,才能实现自我救赎。

关键词:命运, 生命意志, 荒原狼,孤独,救赎之路

Inhaltsverzeichnis

Persouml;nliche Erklauml;rung I

Abstract II

中文摘要 III

  1. Einleitung 1

    1. Notwendigkeit der Forschung 1
    2. Ziel der Forschung 1
  2. Der Inhalt des Schopenhauers Pessimismus 2

    1. Der Wille zum Leben 2

      1. Die Welt – Vorstellungswelt 2
      2. Das Wesen der Welt – Der Wille 3
    2. Der Schmerz und das Lebensproblem 3
    3. Der Befreiungsweg des schmerzlichen Lebens 3
  3. Die Analyse zu der Hauptfigur Harry Haller im Roman Der Steppenwolf

    1. Der Geisteskern von Harry Haller 5
    2. Das tragische Schicksal von Harry Haller 6

      1. Die Grundlage und der Grund seiner Schicksalstragouml;die 7
      2. Die tragische Entfaltung seines Schicksals 8
      3. Das Ende seines Schicksals sowie der Ausweg 9
  4. Die bedeutenden Probleme der Geisteskrise 10

    1. Das Hauptgefuuml;hl – die Einsamkeit 10
    2. Das Todesproblem – der Selbstmord 11
    3. Die Liebe – Die Beziehungen zur Frauen 13
  5. Schlusswort 13
  6. Literaturverzeichnis 15

Einleitung

Der Aufsatz hat das Werk Der Steppenwolf von Hermann Hesse zum Untersuchungsgegenstand. Mit diesem beruuml;hmten Roman bekam Hermann Hesse 1946 den Nobelpreis fuuml;r Literatur.

Notwendigkeit der Forschung

Die seelische Krise und Erkrankung vom Steppenwolf sind keine individuelle Erscheinung, sondern ziemlich typisch fuuml;r die Menschen, die das auml;hnliche Leid erleiden. Aufgrund der Entwicklung der Wissenschaft und Technik geschieht eine tiefgehende Verauml;nderung der Gesellschaft. Wauml;hrend die instrumentelle Vernunft entsteht, verfauml;llt die Wertrationalitauml;t. In gewissem Maszlig;e werden die Menschen die Sklaven der Maschinen. Die Entfremdung der Wissenschaft und Technik verursacht eine neue Form, die Menschen zu kontrollieren. Es liegt auf der Hand, dass die grundsauml;tzlichen Werte von der menschlichen inneren Welt erwuuml;rgt werden und die Moral schwauml;cher wird. Deshalb bin ich der Meinung, dass die Forschung nach der Geistes- und Glaubenskrise immer sinnvoller ist.

Ziel der Forschung

Der Aufsatz bezieht sich auf den Geisteskern von der Hauptfigur Harry Haller und das Wesen des Schicksals hinter der Erscheinung der Welt. Dann wird die tragische Entfaltung des Schicksals weiter erforscht. Die vorhandenen Forschungen konzentrieren sich mehr auf die Psychoanalyse von Freud und literarische Theorie, wauml;hrend mein Aufsatz abhauml;ngig von Schopenhauers Pessimismus ist.

Das Ziel meiner Arbeit soll sein, die Geistesentwicklung von Harry Haller und seine Schicksalstragouml;die anhand Schopenhauers Pessimismus zu erforschen. Die Entwicklung soll durch entsprechende Werke und Artikel heraus gearbeitet werden. Ich mouml;chte herausfinden, auf welche Weise Schopenhauers Pessimismus Einfluss auf das Schicksal von Harry Haller ausuuml;bt.

  1. Der Inhalt des Schopenhauers Pessimismus

Der Inhalt des Schopenhauers Pessimismus

Der Wille zum Leben

bdquo;Schopenhauer begruuml;ndete ein System des empirischen und metaphysischen Pessimismus. Der blinde, vernunftlose Weltwille ist fuuml;r ihn die absolute Urkraft und somit das Wesen der Welt. Die Vernunft ist nur Dienerin dieses irrationalen Weltwillens. Die Welt – als Erzeugnis dieses grundlosen Willens – ist durch und durch schlecht, etwas, das nicht sein sollte, eine Schuld. Eine schlechtere Welt kann es uuml;berhaupt nicht geben.“ (http://de.wikipedia.org/, 30.4.2018)

Schopenhauer betrachtet die Welt als der Wille und die Vorstellung. Die Vorstellung ist die Objektivierung des Willens, darum entwickelt sich der Wille zu dem Wesen der Welt. Der Wille auml;uszlig;ert sich sowohl in der unkontrollierbaren Anregung als auch in der unbegrenzten Begierde, folglich muss das Wesen der Willensbegierde das Leben sein, und zwar die Existenz und die Schaffung. Deshalb kann der Wille zum Leben auch der Wille zur Existenz genannt werden. Der Wille zum Leben stimmt mit den Schmerzen uuml;berein, genauer gesagt, die Schmerzen entspringen dem Willen zum Leben. Je mehr sich der Wille zum Leben verstauml;rkt, desto mehr vertiefen sich die Schmerzen.

Die Welt – Vorstellungswelt

Schopenhauer behauptet, dass der Welt seine Vorstellung ist. bdquo;Der Wille kann die Vorstellungswelt widerspiegeln. In der Vorstellungswelt entwickelt der Wille sich immer beachtlich. Der Mensch gehouml;rt zu der besten Periode der Willensentwicklung. Das heiszlig;t, die Vorstellungswelt ist gerade das Leben.“ (Wang Yilin, 2011) Aus der Sicht des Willens stellt er selbst einen unbewussten, blinden und ununterbrochenen Impuls dar, der nicht nur in der anorganischen Welt, sondern auch in der organischen Welt besteht. Dieser impulsive Wille gewinnt durch die Ergauml;nzung der Vorstellungswelt die Bewusstseinsaktivitauml;t und die Kenntnis, die mit ihm selbst zu tun haben. Die Welt rund um die Menschen existiert nur als die Vorstellung. Anders gesagt,

der Mensch als das Subjekt dient als die Voraussetzung aller Vorstellungen und der Grund der Welt zugleich.

Das Wesen der Welt – Der Wille

Das Wesen der Welt stellt den Willen und das echte Ding an sich und auch die philosophische Wahrheit in dem houml;chsten Sinn ins All dar. Die Objektivierung des Willens bedeutet die objektive Welt, nauml;mlich der Wille ist tatsauml;chlich allgegenwauml;rtig. Alle Lebenswesen besitzen ihren Willen und sogar die unorganische Substanz hat seinen Willen. Alle Dinge in der Welt verfuuml;gen uuml;ber das identische innerliche Wesen, was der Wille genannt wird. Die wichtigste und wesentlichste Eigenschaft des Willens ist ein unerschouml;pflicher Trieb, deshalb vertritt der Wille den Trieb.

Der Schmerz und das Lebensproblem

Das Leben setzt sich auch aus den Schmerzen und dem Nihilismus zusammen. Der Wille ist ein Wille mit dem Trieb. Die direkte Objektivierung des Willens ist das Ideal und der Unterschied des Ideals ist jede Stufe von der Objektivierung des Willens. Dass jedes Ideal danach strebt, in dem Individuum selbst sichtbar zu machen, bildet den Kampf, folglich wird der Prozess ein Prozess von der Objektivierung des Willens angesehen, in dem der Wille gegen sich selbst kauml;mpft. Jeder Mensch gilt als ein Individuum mit dem Trieb und der Begierde und ein hungriger Wille zum Leben. Der Trieb und die Anstrengungen gehouml;ren zu dem ganzen Wesen der Menschen. Der Mensch als der houml;chste Rang von der Objektivierung des Willens reprauml;sentiert diesen Kampf und braucht am meisten die Dinge, um den Willen zum Leben zu wahren, so ist der Trieb unerschouml;pflich.

bdquo;Das Leben, schwingt also, gleich einem Pendel, hin und her zwischen dem Schmerz und der Langeweile. Seiner Anlage nach ist das Menschenleben keiner wahren Gluuml;ckseligkeit fauml;hig. Jede Lebensgeschichte ist eine Leidensgeschichte, eine fortgesetzte Reihe groszlig;er und kleiner Unfauml;lle.“ (Schopenhauer, 2011) Das ist seine Pendeltheorie. Die normalen Buuml;rger geben sich allgemein dieser Lebenssituation hin.

    1. Der Inhalt des Schopenhauers Pessimismus

Der Befreiungsweg des schmerzlichen Lebens

Wenn die Erscheinung zum Leben von dem Willen zum Leben anerkannt wird, fuuml;hrt man oft ein ungluuml;ckliches und tragisches Leben. Im Vergleich zu der stauml;ndigen Qual erlebt man leider das kurze und wenige Gluuml;ck. Der Wille zum Leben bestimmt, dass die Qual und der Defekt das Wesen des Lebens formt. Wenn der Wunsch von den Menschen vorlauml;ufig erfuuml;llt wird, folgen die entsetzliche Sinnlosigkeit und Langweiligkeit. Wie kann man sich von den Schmerzen und der Langweiligkeit befreien?

Das Leben hat zwei Muster, die Anerkennung des Willens und die Negierung des Willens. Die Anerkennung des Willens zum Leben bezeichnet die Anerkennung seines Kouml;rpers, und zwar die Befriedigung des Sexualtriebs. Die Existenz von dem Individuum ist kurz und begrenzt und die Befriedigung des Sexualtriebs spielt eine wichtige Rolle im Leben. Es ist nur durch die Negierung des Willens selbst fuuml;r die Befreiung von dem Ungluuml;ck des Willens mouml;glich. Die Not und das Leid des irrationalen Weltwillens kouml;nnen von der Moral gelouml;st werden und in der Kunst und Wissenschaft uuml;berwunden werden. Die grundsauml;tzliche Weise, um von den Schmerzen zu befreien, begreift sich als die gruuml;ndliche Negierung des Willens, und zwar die Askese.

Die Analyse zu der Hauptfigur Harry Haller im Roman

Der Steppenwolf

以上是资料介绍,完整资料请联系客服购买,微信号:bysjorg 、QQ号:3236353895

群聊信息

  • 还没有任何群聊信息,你来说两句吧
  • 发表评论


推荐链接