浅析黑塞的小说《悉达多》中的自我追求Analyse des Strebens nach dem Selbst im Hermann Hesses Siddhartha毕业论文_德语毕业论文

浅析黑塞的小说《悉达多》中的自我追求Analyse des Strebens nach dem Selbst im Hermann Hesses Siddhartha毕业论文

2021-03-29更新

摘 要

赫尔曼·黑塞是20世纪德国历史上著名的作家,一生作品丰富。由于从小受东方文化的影响,他的许多作品包含了中国元素。其代表作之一《悉达多》讲诉了印度贵族悉达多追求自我的故事,并且体现了中国传统文化的哲学理念。黑塞通过人物的言行举止心路历程来将中国哲学运用到作品中。对于我们了解黑塞的思想内涵有着重要意义。

本文选取小说《悉达多》作为研究对象,试图通过分析主人公的自我追求之旅,来研究小说中所蕴含的中国哲学和作者思想的转变。本文将从三个人生阶段分析,分别是印度教、世俗中和在河边,在每个阶段主人公对自我的理解都有变化。通过重点分析主人公在道教中追求自我,研究小说中包含的道家思想和道教思想对作者的思想及其创作产生的影响。黑塞写这本小说是为了找到他自己的自我。本文还试图研究悉达多通过何种方法找到了自我。

关键词:赫尔曼·黑塞,自我,道家

Inhaltsverzeichnis

Persouml;nliche Erklauml;rung I

Abstract II

中文摘要 IV

1. Einleitung 1

2. Der Autor und seine Werke 3

2.1 Uuml;ber den Autor 3

2.2 Die Inhaltsangabe des Romans 4

2.3 Entstehungssituation des Romans 4

3. Das Streben nach bdquo;dem Selbst“ 6

3.1 Die Fragestellung des Strebens nach dem bdquo;Selbst“ 6

3.2 Das Streben nach bdquo;dem Selbst“ im Hinduismus 6

3.3 Das Streben nach bdquo;dem Selbst“ in der irdischen Welt 7

4. Das Ende des Strebens nach bdquo;dem Selbst“ 10

4.1 Bedeutung von bdquo;dem Fluss“ im Roman 10

4.2 Die Einheit von bdquo;dem Selbst“ und der Auszlig;enwelt 11

4.3 bdquo;Das Selbst” im Daoismus finden 12

5. Schlusswort 15

6. Literaturverzeichnis 17

1 Einleitung

Hermann Hesse war ein weltbekannter Schriftsteller und hat 1946 den Nobelpreis fuuml;r Literatur erhalten. Hesse hat sein Leben lang zahlreiche Werke geschaffen. Viele seine Werke enthalten chinesische Elemente. In seinen Werken kann man die Aporien des Lebens in der modernen Zivilisation, den Kampf zwischen verschiedenen Kulturen erkennen. Auszlig;erdem stellt er eine Frage, wie die Kulturen nebeneinander bestehen kouml;nnen. Als ein Europauml;er, ein Christ hat er tiefe Einsichten in der chinesischen traditionellen Kultur. Heute werden die Kontakte zwischen Deutschland und China immer enger und stauml;ndiger. Die Literatur spielt eine wichtige Rolle beim Kontakt zwischen beiden Lauml;ndern. Die chinesischen Elemente in Hesses Werken hat auch eine wichtige Bedeutung fuuml;r die Untersuchung der Kultur von beiden Lauml;ndern.

Sein Roman bdquo;Siddhartha“ verkouml;rpert die Philosophie in der traditionellen chinesischen Kultur. Diese Arbeit versucht, das Streben nach bdquo;dem Selbst“ von der Hauptfigur Siddhartha zu analysieren, um die chinesische Philosophie in diesem Roman sowie die Verauml;nderung der Gedanken von Hesse und die Ursache darzulegen.

Diese Arbeit handelt von dem Lebenslauf von Hermann Hesse und der Entstehungssituation des Romans sowie dem Streben nach bdquo;dem Selbst“ von der Hauptfigur Siddhartha. Diese Arbeit analysiert und schreibt uuml;ber den Prozess und die Folge des Strebens nach bdquo;dem Selbst“. Zu dem Schwerpunkt dieser Arbeit zauml;hlen die Bedeutung von bdquo;dem Fluss“ im Roman und die Philosophie des chinesischen Daoismus in diesem Roman. Diese Arbeit ist darauf gezielt, das Streben nach dem Selbst von der Hauptfigur Siddhartha zu studieren. Diese Arbeit gliedert sich in drei Teile, nauml;mlich den Autor und seine Werke, den Verlauf und die Folge des Strebens nach bdquo;dem Selbst“. Das dritte Kapitel und das vierte Kapitel sind die Hauptteile, davon werden die Bedeutung von bdquo;dem Selbst“ und die Philosophie des chinesischen Daoismus sowie die Lebensphilosophie von Hesse geschrieben.

In Bezug auf die Untersuchungen uuml;ber Hesse hat man bereits beachtliche Erfolge errungen. In China sind fast 40 Abhandlungen uuml;ber die Untersuchungen uuml;ber Hesse verouml;ffentlicht worden. Diese Abhandlungen beziehen sich auf unterschiedene Aspekte, zum Beispiel Analysen der Werken, Psychologie, Philosophie usw. Bei dem Schreibprozess dieser Arbeit wird die Methode der Analyse von Daten benutzt.

2 Der Autor und seine Werke

2.1 Uuml;ber den Autor

Hermann Hesse ist einer der deutschen Autoren des 20. Jahrhunderts. Hugo Ball findet, dass er der letzte Ritter der Romantik sei. Er meint auch: bdquo;Als Sohn eines deutsch-baltischen Missionars war Hesse durch Geburt russischer Staatsangehouml;riger. Von 1883 bis 1890 und erneut ab 1924 war er schweizerischer Staatsbuuml;rger, dazwischen besaszlig; er das wuuml;rttembergische Staatsbuuml;rgerrecht.“ (Ball, 1985, S. 24) Im Jahr 1899 verouml;ffentlichte er den ersten Gedichtband bdquo;Romantische Lieder“ auf eigenen Kosten. Im Jahr 1904 verouml;ffentlichte er den Roman bdquo;Peter Camenzind“ und wurde zu einem professionellen Schriftsteller. Im gleichen Jahr heiratete Hesse die selbststauml;ndige Basler Fotografin Maria Bernoulli und lieszlig; er sich als freier Schriftsteller am Bodensee nieder.

Beim Ausbruch des Ersten Weltkrieges 1914 meldete Hesse sich als Freiwilliger bei der deutschen Botschaft. Er wurde jedoch fuuml;r untauglich befunden und der deutschen Botschaft in Bern zugeteilt, wo er die bdquo;Buuml;cherzentrale fuuml;r deutsche Kriegsgefangene“ aufbaute, welche in auslauml;ndischen Lagern internierte Soldaten uuml;ber die deutsche Kriegsgefangenenfuuml;rsorge bis 1919 mit Lektuuml;re versorgte. (http://de.wikipedia.org/, 2/3/2015) Er schrieb Poesien und Artikel, um die Chauvinismus und Militarismus scharf zu attackieren. Im Jahre 1923 beantragte er die Staatsangehouml;rigkeit der Schweizer. Er kauml;mpfte immer gegen den Faschismus im Zweiten Weltkrieg. Deshalb erntete er Spott und Hohn der Menschen in Deutschland.

Wegen des Aufwachsens in einer multikulturellen Familie strebte Hesse nach nationaler kultureller Kommunikation und Integration. Weil seine Eltern lange Erfahrung des Lebens in Indien hatten, lernte er von klein auf die antiken orientalischen Kulturen. In seinen Fruuml;hwerken schauml;tzte Hesse die indische Kultur und die indische Religionsphilosophie hoch. In der Spauml;tzeit uuml;bten die traditionellen chinesischen Kulturen Einfluss auf seine Schaffung aus. Sein Roman bdquo;Siddhartha“ reflektiert die Verauml;nderung der Gedanken und verkouml;rpert die Philosophie in der traditionellen chinesischen Kultur.

Es besteht kein Zweifel, dass Hesse eine einflussreiche Persouml;nlichkeit ist. Er ist nicht nur ein Dichter, Essayist, Schriftsteller, sondern auch ein Psychologe, Sozialkritiker, Prophet, Weltbuuml;rger und Visionauml;r.

2.2 Die Inhaltsangabe des Romans

Siddhartha spielt in Indien zur Zeit des historischen Buddhas, also um 500 v. Chr. Er ist der Sohn eines Brahmanen und ist bekannt mit seiner Weisheit und innerer Erleuchtung. Er verlauml;sst gemeinsam mit seinem Freund Govonda die Heimat, weil er findet, dass intellektuelle Einsichten innere Erfahrungen nicht ersetzen kouml;nnen. Zuerst werden Siddhartha und sein Freund Govinda die Samanas. Fruuml;her wurde sein Leben von Askese und Weltflucht umgeben, so strebt Siddhartha nach bdquo;dem Selbst“ in der irdischen Welt. Er lernt die Liebe von der Kurtisane Kamala und die Geschauml;fte von der Kaufmann Kamaswami. Er geht nochmals in den Wald, aber Kamala ist inzwischen von ihm schwanger. In dem Wald wird er der Gehilfe des Fauml;hrmanns Vasudeva. Er lernt von ihm, dass alles Seiende eine Einheit bildet. Nachdem Vasudeva gestorben ist, wird Siddhartha selbst Fauml;hrmann. Schlieszlig;lich kommt Siddhartha an den Fluss und sucht bdquo;das Selbst” im Daoismus. Aufgrund von der Philosophie von Daoismus ist er sich bewusst, dass er die Rationalitauml;t seiner Existenz anerkennen und seine Hintergedanken folgen muss.

2.3 Entstehungssituation des Romans

Am Anfang des 19. Jahrhunderts wurde die indische Religionsphilosophie in Europa hochgeschauml;tzt. Viele Intellektuellen fanden, dass die indische Religionsphilosophie sich auf die europauml;ische Kultur ausgewirkt hatte.

以上是资料介绍,完整资料请联系客服购买,微信号:bysjorg 、QQ号:3236353895

群聊信息

  • 还没有任何群聊信息,你来说两句吧
  • 发表评论


推荐链接