文化语境在德汉翻译中的影响Kulturkontext und dessen Wirkung auf die deutsch-chinesische bersetzung毕业论文_德语毕业论文

文化语境在德汉翻译中的影响Kulturkontext und dessen Wirkung auf die deutsch-chinesische bersetzung毕业论文

2021-03-30更新

摘 要

本文论述了文化背景及其对翻译的影响。首先探讨了文化语境和翻译之间的关系,以及文化语境和翻译的含义。然后分析了读者在文化语境这一大背景下在阅读理解时遇到的困难。研究在文化背景下影响翻译的因素,重点探讨了在文化语境下翻译困难的主要的原因。提出了提高德语能力和体验德国文化都是可以克服的文化背景影响下翻译困难的重要方法。通过本文的研究可以了解更多有关的文化语境的知识,并实现更好的翻译。

关键词:文化语境,翻译,文化差异,翻译的困难

Inhaltsverzeichnis

Persouml;nliche Erklauml;rung I

Abstract II

中文摘要 III

Inhaltsverzeichnis IV

1. Einleitung 1

1.1 Notwendigkeit des Studiums 1

1.2 Das Ziel der Forschung 2

2. Definition des Kulturkontextes und der Uuml;bersetzung 3

2.1 Definition des Kulturkontextes 3

2.2 Definition der Uuml;bersetzung 3

2.3. Die Beziehung zwischen Kulturkontext und Uuml;bersetzung 4

3. Welche Faktoren im Kulturkontext beeinflussen die Uuml;bersetzung 6

3.1 Schwierigkeiten beim Leseverstehen 6

3.2. Literarische Normen und kulturelle Traditionen 7

3.3. Ideologie 7

3.4. Nationale Psychologie und Grad des Kulturaustauschs. 8

4. Hauptursachen der Uuml;bersetzungsschwierigkeiten 9

4.1 Wegen unterschiedlicher Sprachen 9

4.2 Wegen unterschiedlicher Verstehen der Kulturen 10

4.3 Bei Ausdruuml;cken mit Chinesisch 11

4.4 Andere objektive Ursachen 12

4.5 Uuml;bersetzerbezogene Ursachen 12

5. Uuml;berwindung der Uuml;bersetzungsschwierigkeiten infolge des Kulturkontexteinflusses 14

5.1. Deutsche Sprachekenntnisse verbessern 15

5.2. Deutsche Kultur lernen und erleben 15

5.3 Chinesisch geschickt verwenden 16

5.4 Ausreichende und vollstauml;ndige Vorbereitung 16

6. Schlusswort 17

7. Literaturverzeichnis 19

1. Einleitung

Im Zuge der Globalisierung sind die internationalen und interkulturellen Beziehungen von groszlig;er Bedeutung. Unter dem kulturellen Austausch brauchen wir immer mehr Uuml;bersetzungen. Es ist unbestritten, dass Uuml;bersetzen und Dolmetschen als Praxis notwendige und unentbehrliche menschliche Aktivitauml;ten sind. Das Uuml;bersetzen ist eine schouml;pferische Tauml;tigkeit, heutzutage treten wir in die Zeit der Informationstechnik und Globalisierung ein, und das Uuml;bersetzen spielt als eine Bruuml;cke zwischen zwei Sprachen und Kulturen in der gegenwauml;rtigen Gesellschaft eine immer grouml;szlig;ere Rolle. Dem Auml;uszlig;eren nach ist es eine Transformation von einer Sprache in eine andere, im tieferen Wesen aber eine Uuml;bertragung und Verbreitung unterschiedlicher Kulturen. Mit der Entwicklung der Globalisierung wird die Beruuml;cksichtigung von unterschiedlichen kulturellen Hintergruuml;nden zunehmend als wichtige Aufgabe von pauml;dagogischer Arbeit anerkannt. So wird Uuml;bersetzung in vielen Bildungs- und Orientierungsplanen erwauml;hnt und findet im Bereich des kulturellen Kontextes eine besondere Beruuml;cksichtigung. Es gibt eine breite Palette unterschiedlicher Definitionen von Kulturkontext. In diesem Thema wird ein Kulturbegriff zugrunde gelegt, dem zufolge ein kultureller Kontext durch in diesem geteilte Deutungsmustern und Verhaltenspraktiken beschrieben werden kann, die die jeweils vorherrschenden ouml;konomischen und sozialen Ressourcen, in denen die Kulturkontext entwickeln, angepasst sind und die in Form von soziokulturellen Orientierungen erfasst werden kouml;nnen. Dabei lassen sich unterschiedliche kulturelle Kontexte beschreiben, die jeweils durch auml;hnliche sozioouml;konomische Hintergruuml;nde gekennzeichnet sind. Die Uuml;bersetzung, die unter dem Kulturkontext steht, wird mehr und weniger beeinflusst wird.

1.1 Notwendigkeit des Studiums

Es ist unbestritten, dass Uuml;bersetzen schriftliche Vermittlung eines Textes mit einer anderen Sprache und Dolmetschen muuml;ndliche Vermittlung als Praxis notwendige und unentbehrliche menschliche Aktivitauml;ten sind. Daher kann man feststellen, dass die Menschheit immer mehr Uuml;bersetzungen braucht. Das Uuml;bersetzen ist eine praxisbezogene Tauml;tigkeit, und zur Louml;sung der Uuml;bersetzungsschwierigkeiten gibt es meistenfalls keine immer guuml;ltige Strategie. Aber sie ist keine beliebige, sondern wissenschaftliche Tauml;tigkeit. Der Kulturkontext ist ein wichtiger Faktor, der das Uuml;bersetzen beeinflussen kann. Gerade aus diesem Grund mouml;chte ich in dieser Arbeit auf die Wichtigkeit der Uuml;bersetzungstheorien unter dem Kulturkontext hinweisen

1.2 Das Ziel der Forschung

Diese Arbeit ist auf den Kulturkontext und dessen Wirkung auf die Uuml;bersetzung gezielt. Wie kann man richtig Uuml;bersetzung unter dem Kulturkontext machen, ist Ziel dieser Forschung. Damit wird aber keinesfalls bestritten, dass jede Kultur unterschiedlich ist und dass sich demnach viele Kulturkontexte beschreiben lassen, die sich alle durch mannigfaltige Aspekte mehr oder weniger ausgeprauml;gt unterscheiden. Es lauml;sst sich aber auch zeigen, dass Einfluss von Uuml;bersetzung und Entwicklung in bestimmten kulturellen Kontexten hauml;ufiger auftreten. Demnach werden verschiedene Uuml;bersetzungen unter den verschiedenen kulturellen Kontexten erscheinen.

2. Definition des Kulturkontextes und der Uuml;bersetzung

2.1 Definition des Kulturkontextes

Viele Menschen denken bei Kulturkontext zuerst an Kunst, Malerei, Musik oder auml;hnliches. Natuuml;rlich sind auch dies Aspekte von Kulturkontext, letztlich stellen sie aber nur einen kleinen Ausschnitt der komplexen kulturellen Wirklichkeit dar. Es gibt viele Definitionen von Kulturkontext – soziologische, anthropologische, philosophische. Ich habe eine Auswahl von Definitionen zusammengestellt, die fuuml;r die Uuml;bersetzung unter den interkulturellen Kommunikationen besonders relevant sind.

Kulturkontext ist ein kulturelles Derivat unter der Globalisierung, bdquo;Kultureller Wandel und kultureller Austausch bedeuten, die Dinge immer wieder auf andere Art zu beschreiben. Sprach-Bilder bieten dabei besondere Mouml;glichkeiten einerseits auf Grund ihrer Bildlichkeit: ihrer Interpretationsoffenheit, ihrer spezifischen Dichte, ihrer ganzheitlichen Betrachtungsmouml;glichkeit andererseits auf Grund ihrer Sprachlichkeit: ihrer Einpassbarkeit in Texte mit spezifischen kulturellen, lexikalischen und grammatischen Kategorisierungsmouml;glichkeiten, Tempus, Modus, Aspekt, Person etc.“ Wolfgang Pauser gibt uns im seinen Aufsatz bdquo;Kulturelle Kontexte des Konzepts Sharing“ eine klare Bedeutung von Kulturkontext. (www.verkehr.steiermark.) Wenn zwei Menschen aus verschiedenen Kulturen sich treffen, neigen sie dazu, – das Verhalten ihres Gegenuuml;bers anhand ihrer eigenen Werte und Einstellungen zu interpretieren.

2.2 Definition der Uuml;bersetzung

Unter dem Hintergrund der Globalisierung wird die Uuml;bersetzung als eine wichtige kulturelle Aktivitauml;t angesehen, das Uuml;bersetzen aus dem Deutschen ins Chinesische wird immer notwendiger und unentbehrlicher und bezieht sich auf fast alle Bereiche, vor allem auf das Bereich Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft und Technik. Aber was ist die Uuml;bersetzung? Mit seinem “Zu Hauptschwierigkeiten beim Uuml;bersetzen Deutsch-Chinesisch“, meint Yan Yan, dass das Uuml;bersetzen eine schouml;pferische Tauml;tigkeit ist, bei der man den Inhalt und den Stil eines Originaltextes richtig und entsprechend wiedergibt. (Yan Yan 2012) . Das Uuml;bersetzen ist eine Transformation von einer Sprache in eine andere, im tieferen Wesen aber eine Uuml;bertragung und Verbreitung unterschiedlicher Kulturen. Wenn vielleicht erst in der zweiten Hauml;lfte des letzten Jahrhunderts Notwendigkeit, Wert und Funktion des Uuml;bersetzens, die Wichtigkeit des Uuml;bersetzerberufs und die Rolle der Uuml;bersetzung in Wissenschaft, Technik, Handel, Diplomatie, Literatur usw. anerkannt worden sind, so zeigt die Geschichte der Uuml;bersetzung, dass Uuml;bersetzen und Dolmetschen menschliche Tauml;tigkeiten sind, denen man in allen Menschheitsepochen und auf allen Gebieten des Menschenlebens begegnet. Uuml;berall dort, wo sich Menschen verschiedener Sprachen miteinander verkehren, braucht es Uuml;bersetzer, die vermitteln. Das Uuml;bersetzen selbst und die uuml;bersetzerische Tauml;tigkeit in den verschiedenen Menschheitsepochen und in verschiedenen Kulturen – und Sprachrauml;umen, sind noch bei weitem nicht ausreichend erforscht und dokumentiert. Deswegen mouml;chte ich in dieser Arbeit das Uuml;bersetzen Deutsch–Chinesisch, vor allem die dabei entstandenen eventuellen Schwierigkeiten behandeln.

2.3. Die Beziehung zwischen Kulturkontext und Uuml;bersetzung

Von der Beziehung zwischen Kulturkontext und Uuml;bersetzung haben Tan Minghui und Wu Wei einen Aufsatz bdquo;Kulturkontext und Uuml;bersetzungen“ erarbeitet. Ich bin auch ihrer Meinung, dass in dem Prozess der Uuml;bersetzung der Uuml;bersetzer nicht nur aus der Perspektive des kulturellen Kontextes das Original versteht, sondern auch im Auge des kulturellen Kontextes den ganzen Text verstehen muss. Um den Text klar zum Ausdruck zu bringen, muss der Leser den Text akzeptieren, verstehen und schauml;tzen. Dieser Uuml;bersetzungsprozess beinhaltet einen sehr komplexen Faktor, den kulturellen Kontext. Im Uuml;bersetzungsprozess spielt der Kulturkontext hauptsauml;chlich in der Verstauml;ndnis- und Ausdrucksstufe eine wichtige Rolle.

Der Uuml;bersetzer befindet sich im Spannungsfeld nicht nur zwischen den Sprachen, sondern auch zwischen den Kulturkontexten. Kulturkontext als uuml;bersetzbares Gut wird zum einen allgemein metonymisch im Sinne einer houml;heren Kultur verstanden, als der Ort, wo beispielsweise Literatur und Kunst uuml;ber Generationen hinweg zum Erbe eines Volkes werden. Die verschiedenen Sprachen gehouml;ren zu ganz unterschiedlichen Sprachsystemen und haben ganz unterschiedliche kulturelle Kontexte, was auszlig;erordentliche Schwierigkeiten beim Uuml;bersetzen verursacht.

3. Welche Faktoren im Kulturkontext beeinflussen die Uuml;bersetzung

Welche Faktoren im Kulturkontext beeinflussen die Uuml;bersetzung? Unterschiedliche gesellschaftliche Umgebungen, politische, ouml;konomische, soziale, kulturelle Verhauml;ltnisse und die geographischen Unterschiede der Kommunikationspartner weisen Unterschiede auf, was zu Uuml;bersetzungsschwierigkeiten fuuml;hren kann. Und auch die Unterschiede zwischen deutschen und chinesischen Kulturen oder kulturellen Traditionen kouml;nnen zu Uuml;bersetzungsschwierigkeiten fuuml;hren. Kulturelle Traditionen werden heute hauml;ufig diskutiert und werden ein immer umfassendes Thema. Hier wuuml;rde ich deutsche kulturelle Traditionen mit chinesischen kulturellen Traditionen vergleichen. Solche Uuml;bersetzungsschwierigkeiten resultieren einerseits aus dem unterschiedlichen Wissenshintergrund von deutschen und chinesischen Lesern und kulturellen Traditionen, andererseits aber auch aus Ideologien, nationalen Psychologien, und dem Niveau des Kulturaustauschs. Vor einigen Jahren, hat Chen Xianan einen Artikel bdquo;Untersuchung zu den Einfluuml;ssen des Kulturkontextes fuuml;r die Uuml;bersetzungen“ geschrieben. Er meint: bdquo;Der Einfluss des Kulturkontextes besteht aus literarischen Normen und kulturellen Traditionen, Ideologie, nationale Psychologie und Niveau des Kulturaustauschs“ (Chen Xianan 2009).

3.1 Schwierigkeiten beim Leseverstehen

Wenn ein Uuml;bersetzer einen Text in eine andere Sprache uuml;bertragen will, muss er zuerst als ein Leser den Text richtig verstehen. Beim Verstehen des deutschen Textes hat der Uuml;bersetzer die Aufgabe, Sauml;tze oder Satzteile inhaltlich miteinander zu verknuuml;pfen. In dieser Phase geht der Uuml;bersetzer ins deutsche Original hin und analysiert den Sinn und die Stilintention des Originaltextes. Da die Muttersprachkenntnisse der meisten Uuml;bersetzer besser als die Fremdsprachkennisse sind, haben sie im allgemein mehr und auch grouml;szlig;ere Schwierigkeiten beim Leseverstehen der Fremdsprache. Nur wenn der Uuml;bersetzer Schwierigkeiten in dieser Phase kennt und uuml;berwindet, kann er das wichtigste und grundlegende Kriterium bdquo;Treu“ erreichen. Meiner Meinung nach ergeben sich Verstehensschwierigkeiten aus folgenden Gruuml;nden. Kontext ist die Gesamtheit der Materialien und Informationen, die der Uuml;bersetzer fuuml;r den Zweck seiner Tauml;tigkeit zu beruuml;cksichtigen und zu studieren hat, um ein Wort, einen Ausdruck und Satzteil, einen Satz oder einen ganzen Abschnitt des Originaltextes richtig und perfekt in den Zieltext zu uuml;bertragen. Die Uuml;bersetzer mit jahrlanger Erfahrungen sagen oft:bdquo; O hne Kontext keine richtige und exakte Rezeption des Origianlsinnes, ohne Kontext kein konkreter und perfekter Zielsatz und Zieltext.“ Aber manche Uuml;bersetzer kouml;nnen wegen nicht ausreichender Vorbereitung oder mangelhafter Deutschkenntnisse die verschiedene Kontexttypen, wie den sprachlichen, kulturellen, zeitlichen, geographischen, geschichtlichen und sozialen Kontext nicht erfassen und unterscheiden.

3.2. Literarische Normen und kulturelle Traditionen

Die literarischen Normen und kulturellen Traditionen unter dem Kulturkontext spielen bei der Uuml;bersetzung eine sehr groszlig;e Rolle. Weil im Kulturkontext die literarische Normen und kulturellen Traditionen eine leitende Position haben, die die Sprachegewohnheiten der Uuml;bersetzer und Lesegewohnheiten der Leser beeinflusst. Deshalb wird die Wahl der Uuml;bersetzungsstrategien von den damaligen herrschenden literarischen Normen und kulturellen Traditionen beeinflusst. Die Auswahl der Uuml;bersetzungsstrategien ist eine Uuml;bersetzungstauml;tigkeit nach den literarischen Normen und kulturellen Traditionen. Diese Abschnitte kouml;nnen die herrschenden literarischen Normen und kulturellen Traditionen reflektieren. Diese Uuml;bersetzungsmethode entspricht meistens den Sprachegewohnheiten der Uuml;bersetzer und den Lesegewohnheiten der Leser unter dem Einfluss der literarischen Normen und kulturellen Traditionen.

3.3. Ideologie

Ideologie verwurzelt im bestimmten Sozial und Kultur. Die sozialen und politischen Ideologien unter dem Kulturkontext werden die Rezeption des Originalinhalts fuuml;r die Uuml;bersetzer stark einschrauml;nken. Das Phauml;nomen, dass man dem Original nicht treu bleibt, erscheint nicht wegen der Verzerrung der Verstauml;ndnisse, aber aufgrund der spezifischen politischen und kulturellen Situationen. Gerade bei politisch sensiblen Inhalten sollten die Uuml;bersetzer manche Ausdruuml;cke vermeiden, die eventuell manche Personengruppen verletzen kouml;nnten.

3.4. Nationale Psychologie und Grad des Kulturaustauschs.

Die nationale Psychologie unter dem Kulturkontext hatmouml;gliche Auswirkungen auf die Uuml;bersetzungstauml;tigkeit. Nationale Psychologie ist das Bild eines Landes. Nationale Psychologie und Landessprache haben immer enge Beziehungen. Bei Uuml;bersetzungen wird man mit dem Einfluss der nationalen Psychologie falsche Wahl treffen, also einen Text wouml;rtlich auslegen, ohne den Sinn zu verstehen. Es gibt die schwachen und die starken Kulturen beim kulturellen Austausch. Kulturen sind sehr unterschiedlich. Im Lauf der historischen Entwicklung nehmen fast alle Vouml;lker fremde Kultur auf. Kulturaustausch soll nach dem Prinzip der gegenseitigen Nutzung sein, aber wegen der verschiedenen subjektiven und objektiven Faktoren und historischen Entwicklungen gibt es die schwachen und die starken Kulturen. Bei Uuml;bersetzungen beeinflussen die starken Kulturen die schwachen Kulturen. Wenn der Uuml;bersetzer Inhalte der schwachen Kulturen in die Sprache der starken Kulturen uuml;bersetzt, wird er leicht von der Denkweise der starken Kultur gelenkt.

4. Hauptursachen der Uuml;bersetzungsschwierigkeiten

Wieso hat man beim Uuml;bersetzen so viele Schwierigkeiten unter dem Kulturkontexteinfluss? Man kann, vor allem als unerfahrener Uuml;bersetzer, aus Unwissenheit und Kulturkontext fuuml;r das Uuml;bersetzen uuml;berhaupt nicht glauben, dass das Uuml;bersetzen unter dem Kulturkontexteinfluss so schwer sein kann. Es ist kein Wunder, dass die Leute, die keinen Kulturkontext beachten, so viele Uuml;bersetzungsschwierigkeiten bekommen. Aber was mich wundert ist, dass manche Uuml;bersetzer, obgleich sie fast tauml;glich auf Uuml;bersetzungsschwierigkeiten stoszlig;en, sich in einer Unwissenheit bezuuml;glich Uuml;bersetzungsschwierigkeiten befinden. Dann werde ich die unterschiedlichen Ursachen der Uuml;bersetzungsschwierigkeiten unter dem Kulturkontexteinfluss erklauml;ren. Hakan Guuml;rses ist auch der Meinung, bdquo;bei der Reproduktion sind die unterschiedlichen Sprachen und unterschiedliches Verstehen der Kulturen beide die Hauptursachen der Uuml;bersetzungsschwierigkeiten, es gibt auch andere objektive Ursachen bei perfekten Ausdruuml;cken mit Chinesisch“, schreibt er im Artikel bdquo;Funktionen der Kultur“. (Guuml;rses 2003).

4.1 Wegen unterschiedlicher Sprachen

Sprachliche Schwierigkeiten beim Uuml;bertragen treten in einem konkreten Sprachenpaar besonders hauml;ufig auf, weil sie auf strukturellen Unterschieden der beiden Sprachen in Lexik, Grammatik, Syntax, etc. beruhen. Dabei sind diese Probleme unabhauml;ngig von der Uuml;bersetzungsrichtung vorhanden, wenn sie auch eventuell in einer Richtung weniger Schwierigkeiten bereiten als in der anderen Richtung. Sprachliche Uuml;bersetzungsschwierigkeiten kouml;nnen aus folgenden Faktoren resultiert werden. Die deutsche und chinesische Sprache gehouml;ren zu ganz unterschiedlichen Sprachsystemen und haben ganz unterschiedliche kulturelle Urspruuml;nge und Uuml;berlieferungen, was auszlig;erordentliche Schwierigkeiten beim Uuml;bersetzen verursacht. Die Schwierigkeiten treten bei nauml;herer Betrachtung nicht nur in Satzstrukturen, sondern auch im konkreten Einzelfall auf. Zwar kouml;nnen die Uuml;bersetzungshindernisse durch den immer mehr Austausch zwischen verschiedenen Lauml;ndern im groszlig;en Maszlig;e reduziert werden, aber die durch unterschiedliche grammatische und idiomatische Erscheinungen verursachten Schwierigkeiten nie vouml;llig beseitigt werden.

4.2 Wegen unterschiedlicher Verstehen der Kulturen

Die Menschen verwenden ihre Sprache, ihre Handlungen verkouml;rpern ihre Kenntnisse uuml;ber die Kultur. Daher kann man behaupten, dass andere Sprache einen anderen sozialen Hintergrund hat. Einem Uuml;bersetzer ist es kaum mouml;glich, zwei oft sehr unterschiedliche soziale, kulturelle und geschichtliche Hintergruuml;nde der beiden zu uuml;bersetzenden Sprachen gleichfalls oder ebenso gut zu beherrschen. Im Vergleich zu sprachbezogenen Schwierigkeiten beim Uuml;bertragen entstehen mehr Schwierigkeiten wegen unterschiedlicher Kulturen. Uuml;bersetzungsschwierigkeiten mit kulturbedingtem Charakter sind nicht isoliert, sondern haben auch mit Sprache und Sprachgebrauch einen engen Zusammenhang. Das Zusammenspiel von kulturbedingter Wirklichkeitserfassung und Sprache bzw. Sprachgebrauch zeigt sich besonders deutlich in Bereichen menschlichen Lebens. Zwischen deutschen und chinesischen Kulturen oder Kulturkreisen gibt es Unterschiede und diese Unterschiede machen Uuml;bersetzungsschwierigkeiten, die zwischen zwei anderen, z.B enger bdquo;verwandten“ Kulturen wie deutschen und englischen Kulturen nicht entstehen. Kultur wird heute hauml;ufig diskutiert und wird ein immer umfassendes Thema. Hier wuuml;rde ich nicht durch konkrete Beispiele deutsche und chinesische Kultur vergleichen, sondern nur allgemeine kulturbezogene Ursachen der Uuml;bersetzungsschwierigkeiten erouml;rtern. Solche Uuml;bersetzungsschwierigkeiten resultieren einerseits aus dem unterschiedlichen Wissenshintergrund von deutschen und chinesischen Empfauml;ngern (Lesern) und ihrer Vertrautheit mit dem Thema des Textes, andererseits aber auch aus kulturbedingten unterschiedlichen Gewohnheiten, Erwartungen, Normen fuuml;r Kommunikationshandlungen. Was hier im weiten Sinne Kultur genannt wird, wurde bei der Darstellung des Uuml;bersetzungsprozesses als kommunikativer Zusammenhang bezeichnet. Die deutsche Redensart bdquo;andere Lauml;ndern andere Sitten“ ist allen bekannt. Eine Sprache ist ein Spiegel der Kultur, der Geschichte und der sozialen Verhauml;ltnisse die Kulturwurde unterschieden zwischen dem kommunikativen Zusammenhang, in dem der deutsche Text steht, und dem kommunikativen Zusammenhang, in dem sich der chinesische Text befindet. Bei dieser Betrachtungsweise des Verhauml;ltnisses von Sprache, kommunikativem Hintergrund und Uuml;bersetzung sind die Uuml;bersetzungsschwierigkeiten abhauml;ngig vom Abstand der kommunikativen Zusammenhauml;nge von der deutschen und chinesischen Sprache und vom Abstand zwischen den Sprachen bzw. den Sprachverwendungsweisen. Unterschiedliche gesellschaftliche Umgebungen (politische, ouml;konomische, soziale, kulturelle Verhauml;ltnisse) und die geographischen Unterschiede der Kommunikationspartner weisen Unterschiede auf, was zum Fehlen gemeinsamer Bezugspunkte fuuml;hren kann.

4.3 Bei Ausdruuml;cken mit Chinesisch

Manche Leute, die sich mit dem Uuml;bersetzen beschauml;ftigen, sind mit der Rohuuml;bersetzung zufrieden. Fuuml;r sie ist die Phase, die feinen Ausdruuml;cke mit Chinesisch, uuml;berfluuml;ssig und kann weggelassen werden. Manche Uuml;bersetzungen klingen nicht wie schriftliche Werke, das heiszlig;t, sie geben dem Uuml;bersetzungsleser keine auml;sthetischen Genuuml;sse, sondern wie normale Umgangssprache, weil die Uuml;bersetzer nicht unter dem Kulturkontext stehen. Das ist gar nicht der eigene Stil des Uuml;bersetzers, sondern zeigt sich die unvollkommenen Ausdrucksfauml;higkeiten des Uuml;bersetzers. Er gerauml;t oft in den Fall, dass er das Original schon gut analysiert und versteht, aber nicht in der Lage ist, treffende chinesische Entsprechungen zu finden und das Original richtig wiederzugeben. Selbst wenn solche chinesische Uuml;bersetzung den Inhalt hundertprozentig uuml;bertrauml;gt, erregt der Uuml;bersetzer kaum Interesse des Lesers, was endlich zum Misserfolg der Uuml;bersetzung fuuml;hrt. Beim Ausdruck mit Chinesisch soll der Uuml;bersetzer besonders verschiedene Textgattungen des Originals unter dem verschiedenen Kulturkontext beruuml;cksichtigen. Jeder Texttyp hat seine eigene Ausdrucksweise, sonst wuuml;rden chinesische Uuml;bersetzungen aller Texttypen auml;hnliche chinesische Ausdruuml;cke verwenden und verschiedene stilistische Charaktere des Originals nicht vermitteln.

4.4 Andere objektive Ursachen

In vorigen Punkten erouml;rtere ich die Ursachen der Uuml;bersetzungsschwierigkeiten hauptsauml;chlich aus unterschiedlichen Sprachen und Kulturen und Fauml;higkeiten des Uuml;bersetzers. Es gibt noch andere objektive Ursachen, die chinesischen Uuml;bersetzern Schwierigkeiten bringen. Manche Uuml;bersetzerhaben keine Erfahrungren. Die Uuml;bersetzungsarbeit wird in China hauml;ufig unterschauml;tzt. Manche haben keine richtige Vorstellung von dem Kulturkontext. Deshalb wird solche Arbeit, die viel Kompetenz verlangt, oft von Deutschlehrern, Sekretauml;rinnen, Schriftstellern, chinesischen Fachleuten oder auch Studentenunterschauml;tzt. Ihre uuml;bersetzerischen Fauml;higkeiten und Kenntnisse uuml;ber den Kulturkontext unterscheiden sich sehr und ihre Uuml;bersetzungsschwierigkeiten sind auch unterschiedlich. Aber sie alle sehen das Uuml;bersetzen wohl als einen Nebenjob an und streben selten nach immer besseren Uuml;bersetzungen unter dem Kulturkontext. Zum Beispiel uuml;bersetzen Studenten, die Deutsch ein paar Jahre als Fremdsprache gelernt haben, aber wahrscheinlich noch grammatische Fehler machen, oder Fachleute, die einmal in Deutschland waren, aber meistens keine Einweisung in die Theorie des Uuml;bersetzens erhalten. Deshalb bleibt die Qualitauml;t der chinesischen Uuml;bersetzungen vom Deutschen fast unverauml;ndert und erhouml;ht sich nur langsam.

4.5 Uuml;bersetzerbezogene Ursachen

Meiner Meinung nach gehen die hauptsauml;chlichen Ursachen der Uuml;bersetzungsschwierigkeiten meistens von der unvollkommenden Kompetenz des Uuml;bersetzers aus. Hier mouml;chte ich aus diesem Gesichtspunkt drei Ursachen aufzauml;hlen:

1) Mangel an deutschen Kulturkenntnissen

Wenn der Uuml;bersetzer keine ausreichenden deutschen Kulturkenntnisse besitzt, kann er den Sinn und die Bedeutung des Originals nicht vollstauml;ndig verstehen und erfassen, so dass er keine perfekte Uuml;bersetzung anfertigt. Uuml;brigens kann er die sprachlichen und auszlig;ersprachlichen Eigentuuml;mlichkeiten des Originals nicht verstehen und erfassen, ganz zu schweigen davon, sie richtig ins Chinesische zu uuml;bertragen.

以上是资料介绍,完整资料请联系客服购买,微信号:bysjorg 、QQ号:3236353895

群聊信息

  • 还没有任何群聊信息,你来说两句吧
  • 发表评论


推荐链接