浅析小说《悉多达》中的主人公形象Analyse der Hauptfigur Siddhartha im Roman Siddhartha 毕业论文_德语毕业论文

浅析小说《悉多达》中的主人公形象Analyse der Hauptfigur Siddhartha im Roman Siddhartha 毕业论文

2021-03-30更新

摘 要

在西方,对中国和印度孕育的东方思想真切热爱并有所了解的,有两个大人物。这两个人是同时代的人,一个是荣格,一个是黑塞。

黑塞在《我的信仰》这篇文章中曾叹息,自己景仰许多宗教,并且一天也少不了宗教思想,却无法皈依任何个别宗教。尽管如此,文章的中心思想仍是黑塞曾在一封至友人信中所强调的:“我从来不曾把一个人具有何种信仰视为最重要的东西,我以为最重要的是他毕竟是一个有信仰的人”。《我的信仰》里写道:“我10多年前进行试验,把我的信仰写成了一本小说,这本书就是《悉多达》”。

本文详细介绍了作者黑塞的生平经历和受到荣格影响的理论基础,并且通过4个部分来介绍悉多达。第一部分是介绍作品的起源,第二部分阐述黑塞所著的《悉多达》内容梗概,在此基础上,第三部分浅析文中的主角悉达多,主要介绍他本身,和他成佛之路。第四部分是进一步阐释悉多达的思想。

本文最后通过对黑塞和悉多达的对比,从两者的共同点和不同点中,加深对悉多达这个角色的分析和理解,使我们可以更加清晰的看清黑塞与悉多达的关联,领悟黑塞的哲学思想。

关键词:黑塞,悉达多,向内之路

Inhaltsverzeichnis

Persouml;nliche Erklauml;rung I

Abstract II

中文摘要 IV

1.Einleitung

1.1 Notwendigkeit der Forschung 1

1.2 Forschungsstand 2

2.Das Leben Hermann Hesses 4

2.1 Herkunft und Kindheit 4

2.2 Jugendkrisen 4

2.3 Der Weg zum Schriftsteller 5

3.Die theoretische Grundlage von Carl Gustav Jung 7

3.1 Der Einfluss von Jungs Theorie auf Hesse 7

3.2 Jungs Theorie in Siddhartha 8

4. Siddhartha 11

4.1 Die Entstehung der Dichtung bdquo;Siddhartha“ 11

4.2 Inhaltsangabe 12

4.3 Der Weg nach ihnen 13

4.4 Siddharthas Geist 14

5.Vergleiche Hesse mit Siddhartha 17

6.Schlusswort 18

Literaturverzeichnis 20

1.Einleitung

1.1 Notwendigkeit derForschung

Fuuml;r meine Abschlussarbeit habe ich ein literarisches Thema ausgewauml;hlt, weil es viel Material von der Literatur gibt, womit ich mein Thema gut analysieren kann. Ich habe mich fuuml;r den Autor Hermann Hesse entschieden, weil sein ganzes Werk, nicht nur das Buch Siddhartha, das ich analysieren und mit dem Leben Hesses vergleichen mouml;chte, mich mit seinem tiefen philosophischen Inhalt und mit seiner Zeitlosigkeit anzieht. Hermann Hesse ist einer der Autoren, die die Leser in ihre eigenen Erfahrungen einfuuml;hren.

Damit ich den Autor Hermann Hesse und seine Hauptfigur in dem Buch Siddhartha vergleichen kann, muss ich Hesses Biografie eingehend lesen, um Siddharthas Verhalten und seinen Gedankengang besser zu begreifen und in Zusammenhang zubringenIn dieser Arbeit befasse ich mich nauml;her mit Hesses Biographie und mouml;chte zeigen, wie kompliziert der Weg des Brahmanensohnes Siddhartha auf der Suche nach dem Sinn des ewigen Lebens ist. Es geschieht ihm auml;hnlich wie Hesse in seinem Leben. Er wendet sich der indischen Kultur und den asiatischen Weisheitslehren zu, wo auch der Autor Hilfe suchte.

Aus der Studie von Hesses Leben geht hervor, dass Hesses Gedanken, Geistes- und Gesundheitszustand von den Umstauml;nden in seiner fruuml;hen Kindheit beeinflusst wurden.

Die Literatur habe ich aus verschiedenen Literarischen Quellen gewonnen, die ich in Bibliotheken, und in den elektronischen Dokumenten der Internetseiten gefunden habe.

Hesses Buch Siddhartha, das in Zusammenhang mit dem persouml;nlichen Leben des Autors steht, ist ein Werk, das auch seine tiefe Gedankenwelt und seine Lebenskrisen und Selbstfindung auml;uszlig;ert. Ich halte es fuuml;r erforderlich, die Umstauml;nde der Entstehung dieses Buches zu erwauml;hnen. Es ist innerhalb von zwei Jahren 1920 bis 1922 entstanden. Hesse hatte das Schreiben unterbrochen, um eine seiner vielen Lebenskrisen zu louml;sen.

Die ganze Arbeit ist in drei Kapitel eingeteilt. Das erste Kapitel bafasst sich mit der Biografie Hesses, seinem Lebensweg von der Kindheit bis zur Karriere als ein freier Schriftsteller. Das zweite Kapitel erklauml;rt, was Hesse zur Entstehung des Buches Siddhartha fuuml;hrte, welchen Geisteszustand er in der Zeit hatte, als er seine Lebens- und Produktionskrise louml;sen musste. Das dritte Kapitel stellt die theoretische Grundlage von C.G. Jung Siddhartha dar, die Hesse in diesem Buch. Das vierte Kapitel informierte uns uuml;ber den Inhalt des Buches und die ErlebnisseSiddharthas auf dem Weg nach Innen. Letztens wird Siddharthas Geist gezeigt. Im fuuml;nften Kapitel vergleiche ich Siddhartha mit Hesse. Ich fasse die Auml;hnlichkeiten von Siddhartha und Hesse zusammen.

1.2 Forschungsstand

Siddhartha liebt die Lehren uuml;berhaupt nicht. Er ist kein Philosoph und Theologe, sondern ein Dichter, ein Poet. Er sagt, dass Lehren nur dialektische Bedeutung haben; dass Askese und Nirwana bloszlig;e Begriffswerkzeuge fuuml;r vieldeutige Welten des inneren Blickes, dass sie nur Worte sind. Uuml;ber Gedanken und Worten steht ihm der Glaube. Wer an dem Fluss glaubt und immerfort glaubt, doch es kann auch der Wind und ein Vogel, ein Kauml;fer, sogar ein Mensch sein; dem locken die Dinge den innersten Quell seines Wesens ab, bis sie gouml;ttliche Zeichen werden. (Ball, 1933, S.155)

In der Buddhalegende gruuml;ndet Siddharthas Entschluss zum Auszug nicht im Erleben des Leidens, das gleichsam das Spezifikum buddhistischer Spiritualitauml;t darstellt. Vielmehr in tiefen Zweifeln gegenuuml;ber der religiouml;sen Uuml;berlieferung, deren totes Wissen er authentisch leben und erfahren mouml;chte. niemand wusste ihn, nicht der Vater, nicht die Lehrer um Weisen, nicht die heiligen Opfergesauml;nge. Alles wussten sie, die Brahmanen und ihre heilige Buuml;cher, alles wussten sie, unendlich vieles wussten sie. Aber war es wertvoll, dies alles zu wissen, Gewiss, viele Verse der heiligen Buuml;cher, zumal in den Upanischaden des Samaveda, sprachen von diesem Innersten und Letzten, herrliche Verse. Wunderbare Weisheit stand in diesen Versen, alles Wissen der Weisesten stand hier in magischen Worten gesammelt. (Gellner, 2005, S.127)

Siddhartha ist ein Ketzer, auch Buddha gegenuuml;ber. Genau besehen tritt dem Budda in Hesses fiktivem Brahmanensohn Siddahartha ein moderner, europauml;ischer Individualist gegenuuml;ber, der aus einem grundsauml;tzlichen Misstrauen gegenuuml;ber Dogmen und Institutionen heraus alle irgendwie fomulierbaren Lehrmeinungen ablehnt. Ein spirituell Suchender, fuuml;r den Weisheit, ganz entsprechend dem modernen, erfahrungsbetonen Interesse an Religion und Spiritualitauml;t, nur im je eigenen Erleben greifbar wird: durch eine alles verwandelnde Tiefenerfahrung, die sich allen vertrauten sprachlichen Handhaben Gottes, allen uuml;berkommenen Worten und Benennungen, er sprachlichen Vermittlung uuml;berhaupt entzieht. In dieser Hinsicht steht HessesBrahamengeschichte Fritz Mauthners heute weithin vergessenem Roman Der letzte Tod des Gautama Buddha nahe, der zeigt, dass jeder Versuch, mystisch-religiouml;se Erfahrung mitzuteilen, bereits im Ansatz zum Scheitern verurteilt ist: Schweigen lernen ist das beste Lernen, lauml;sst Mauthner seinen Buddha sagen. An dem Erlebnis der Erlauml;sung ist etwas, das nicht in Menschensprache sprechbar, das nicht in Worten mitteilbar ist. Mauthner hatte diese Grunduuml;berzeugung bereits in seinen Beitrauml;gen zu einer Kritik der Sprache formuliert, die Hesse begeistert rezipierte. (Gellner, 2005, S.130)

Zhang Peifeng hat in ihrem Buch geschrieben, dass sie fand, die Liebe die wichtigste Rolle in Siddharthas Leben spielt. Die Hauptfigurlehnt Dogma ab, aber er findet, das harmonische Gefuuml;hl konzentriert sich. Siddhartha stellt nicht zufrieden fuuml;r jede Religion und Idee der Philosophie. Er ist ein Mann, der weder Gesellschaft isoliert noch das Leben vom Kollektiv verdrauml;ngt. Am Ende geht Siddhartha in eine neue Phase. (Zhang Peifeng, 2006)

2.Das Leben Hermann Hesses

2.1 Herkunft und Kindheit

Hermann Hesse stammte aus einer christlichen Missionarsfamilie. Seine Eltern waren beide im Auftrag der Basler Mission in Indien tauml;tig, wo Hesses Mutter Marie Gundert 1842 auch geboren worden war. Sein Vater Johannes Hesse stammte aus Estland. Im Schwarzwaldstauml;dtchen Calw betrieben sie seit 1873 unter Leitung von Hesses Groszlig;vater Hermann Gundert einen Missionsvertrag.

以上是资料介绍,完整资料请联系客服购买,微信号:bysjorg 、QQ号:3236353895

群聊信息

  • 还没有任何群聊信息,你来说两句吧
  • 发表评论


推荐链接