卡夫卡《在流放地》的多元主题Pluralismus des zentralen Motivs von Kafkas #8222;In der Strafkolonie“ 毕业论文_德语毕业论文

卡夫卡《在流放地》的多元主题Pluralismus des zentralen Motivs von Kafkas #8222;In der Strafkolonie“ 毕业论文

2021-03-29更新

摘 要

本文重点探讨了卡夫卡《在流放地》的写作动机。卡夫卡是20世纪最著名的作家之一。他的每部作品都有非常深刻的含义。他的生活和创作主要是在一战前后,当时社会动荡不安,人民生活水生火热,而卡夫卡也生活在痛苦与孤独之中,于是对人性的讨论成了卡夫卡写作一个重要的主题。作为表现主义的代表人物,卡夫卡善用象征的手法,表现文章主旨,而机器就是《在流放地》的一个重要意象。一战前,第二次工业革命已经完成,机器化大生产已经全方位普及。在人们都只看到机器解放了劳动力,大大提高生产力的时候,卡夫卡的眼光却更长远,他看到了机器普及的潜在危害,人与人之间越来越陌生,人性越来越冷漠和缺失。同时,卡夫卡对二十世纪初世界格局的变换,制度的改变又有着自己独到的见解。因此我们在读《在流放地》一文时,能明显感觉到卡夫卡想要表达的中心思想有很多,而主题多元化也是这部作品的一个显著特征。

关键词:时代交替,机器,人性

Inhaltsverzeichnis

Persouml;nliche Erklauml;rung I

Abstract II

中文摘要 III

1. Einleitung 1

2. Kurze Informationen uuml;ber Kafka und Textinhaltsangabe 2

2.1 Kurze Informationen uuml;ber Kafka 2

2.2 Textinhaltsangabe 2

3. Motiv 1: geschichtlicher Wandel vom Alten zum Neuen 3

3.1 Das alte System 3

3.2 Das neue System 4

3.3 Der Konflikt zwischen altem und neuem System 5

4. Motiv 2: Funktion der Maschine um Wende des Zeitalters 7

4.1 Die Strafmaschine 7

4.2 Die Strafmaschine als politisches Machtsymbol 8

4.3 Die Zerstouml;rung der Strafmaschine 9

5. Motiv 3: Die Gleichguuml;ltigkeit der Menschheit 11

5.1 Der Reisende als bdquo;teilnehmender“ Beobachter 11

5.2 Die Einstellung der anderen Beobachter 12

6. Aktualitauml;t von Kafkas in der Strafkolonie 14

7. Schlussfolgerung 15

8. Literaturverzeichnis 16

1. Einleitung

Dass Franz Kafka einer der weltberuuml;hmtesten Schriftsteller ist, das wissen wir alle. Wir haben schon viele seine bekannten Werke gelesen, zum Beispiel bdquo;das Schloss“, bdquo;der Prozess“, bdquo;das Urteil“ usw. Viele seiner Werke wurden schon erforscht. Aber uuml;ber seine Erzauml;hlung bdquo;In der Strafkolonie“ ist nur wenig diskutiert. Diese Erzauml;hlung hat mich sehr beeindruckt. Ich interessiere mich dafuuml;r, dass aus welchen Gruuml;nden Kafka dieses Werk geschaffen hat. Nachdem ich diese Erzauml;hlung gelesen habe, habe ich den Eindruck, dass das Werk sich nicht nur auf ein Motiv bezieht, sondern mit vielen Motiven befasst, nauml;mlich Gewalt, Maschine und Menschlichkeit. Viele beruuml;hmte Schriftsteller haben schon Werke uuml;ber das Thema, wie Gewalt, Maschine und Menschlichkeit geschrieben. Aber es gibt wenige Leute, die diese drei Themen gemeinsam in einem Werk eingliedern. Kafka hat gerade diese drei Motive in seiner Erzauml;hlung bdquo;In der Strafkolonie“ perfekt miteinander verbunden, so ist es hilfreich, die Menschlichkeit und Funktion der Maschinen zu erforschen,um diese Erzauml;hlung besser verstehen zu kouml;nnen.

Die vorliegende Arbeit besteht aus sechs Teilen. Der erste Teil ist die Einleitung. Dann folgen die Kurzinformation uuml;ber Kafka und der Hauptinhalt von der Erzauml;hlung. Der Hauptteil dieser Arbeit wird in drei Kapitel geteilt. In jedem Kapitel handelt es sich um ein Motiv, nauml;mlich geschichtlicher Wandel vom Alten zum Neuen, Funktion der Maschine um Wende des Zeitalters, die Gleichguuml;ltigkeit der Menschheit. Im dritten Kapitel geht es auch um das alte und neue System und dessen Konflikte. Im vierten Kapitel werden die Maschine und ihre Funktion und ihr Untergang vorgestellt. Im fuuml;nften Kapitel werden die Einstellungen des Reisenden und der Einheimischen analysiert. Und das sechste Kapitel ist die aktuelle Bedeutung der Erzauml;hlung. Schlieszlig;lich ist die Schlussfolgerung.

2. Kurze Informationen uuml;ber Kafka und Textinhaltsangabe

Um ein literarisches Werk besser zu verstehen, muss man es mit dem Lebenslauf des Autors und dem geschichtlichem Hintergrund verbinden. Wenn man mit den Werken von Kafka klarkommen will, muss man sich zuerst uuml;ber Kafka persouml;nlich informieren.

2.1 Kurze Informationen uuml;ber Kafka

Im Jahr 1883 ist Franz Kafka in einer juuml;dischen Familie in Prag geboren. Als er noch klein war, besuchte er die Deutsche Knabenschule. Damals interessierte er sich schon fuuml;r Literatur. Nachdem er im Jahr 1901 die Abiturpruuml;fung bestanden hatte, ging er an die Karl-Ferdinands-Universitauml;t, um dort Jura und Germanistik zu studieren. Nachdem er das Studium beendet hatte, arbeitete er in einer halbstaatlichen Verwaltung. Seine Tauml;tigkeit stand im Zusammenhang mit der industriellen Produktion und der Technik. Er besuchte auch die Vorlesung uuml;ber Mechanische Technologie. Wauml;hrend des ersten Weltkriegs widmete sich Kafka, die Schwerverwundeten zu rehabilitieren und beruflich umzuschulen. 1924 starb er an Herzversagen.

2.2 Textinhaltsangabe

In dieser Erzauml;hlung mit dem Titel bdquo;In der Strafkolonie“, die Franz Kafka im Jahr 1914 verfassen hat, geht es um einen Hinrichtungsprozess der Strafe durch einen Foltermaschine. Ein Reisender kommt zu einem entfernten Ort, um eine Forschungsreise zu machen. Dort gibt es eine Strafmaschine, die aus drei Teilen besteht, nauml;mlich, dem Bett, dem Zeichner und der Egge. Ein Soldat schlauml;ft wauml;hrend seines Dienstes ein und beleidigt den Hauptmann mit einer Auml;uszlig;erung. Deshalb wird er durch den Apparat gestraft. Der Anhauml;nger dieser Maschine, und zwar der Offizier lauml;dt den Reisenden ein, an dieser Exekution teilzunehmen. Wauml;hrend des Hinrichtungsprozess zeigt der Reisende nur wenig Interesse an diesem Folterapparat. Um die bdquo;Wuuml;rde der Maschine“ zu verteidigen, legt der Offizier sich auf das Bett und bringt sich selbst um. Zum Schluss verlauml;sst der Reisende den Ort allein.

3. Motiv 1: geschichtlicher Wandel vom Alten zum Neuen

3.1 Das alte System

In dieser Erzauml;hlung werden nicht nur ein brutaler Hinrichtungsprozess und eine schreckliche Foltermaschine dargestellt. Der Folterapparat symbolisiert das alte System. In dieser Hinsicht hat Britta Becker in ihrer Doktorarbeit bdquo;Metaphysische Sehnsucht und existentielle Verzweiflung“ das Gerichtswesen tiefgreifend analysiert. Ihrer Meinung nach ist der alte Kommandant der Gruuml;nder der gesamten Strafkolonie in der abgelegenen Wuuml;stenlandschaft und hat alles in sich vereinigt. Und der Offizier ist der treueste Anhauml;nger von dem Kommandanten und dem alten System. (Becker, 2003, S233) Auszlig;erdem glaubt sie, dass das alte Gerichts- und Strafsystem nur immer mehr an seine Kontur gewinnt, wenn der Offizier begeistert die einzelnen Elemente der Hinrichtungsmaschine sehr ausfuuml;hrlich erlauml;utert. Es wird schlieszlig;lich vergleichend dem neu entstehenden System gegenuuml;bergestellt. (Becker, 2003, S235)

Eine Chinesin deutet in ihrem Artikel bdquo;Kontrolle der Technik und Schwund der Menschlichkeit“ darauf hin, dass das Recht der Menschen in der Strafkolonie der Maschine geschenkt worden ist. Der Verurteilte braucht nicht, sich zu verteidigen. Der Richter braucht keinen Rechtsfall. Das alles wird von Maschinen uuml;bernommen. So funktioniert das alte System. (Zhang, 2008, S131)

Auch Aacute;rpaacute;d Reacute;tfalvi hat in seinem Aufsatz bdquo;Die Foltermaschine als politisches Machtsymbol in der Strafkolonie von Kafka“ uuml;ber das alte System diskutiert. Er betrachtet das alte politische System als Geschouml;pf schuldiger Menschen. In diesem Sinne ist das alte System zurzeit der Handlung und der Idealismus der Reinheit uuml;berlebt, der eine wichtige Garantie fuuml;r die Beziehung mit der transzendentalen Sphauml;re sein sollte. Ein wichtigstes Symbol des alten Systems ist die Foltermaschine. (Reacute;tfalvi, 2010, S91)

Offensichtlich kann man ersehen, dass diese drei Leute das alte System nur sachlich beschrieben haben. Sie haben es nicht beurteilt, ob es vorteilhaft ist oder nicht. Ich persouml;nlich sehe das alte System eher als einen grausamen Mechanismus an. Gesetz spielt hier keine groszlig;e Rolle, auch Rechtsverfahren findet hier keine Anwendung. Der alte Kommandant vereinigt alles in sich. So ist er ein Diktator. Hier in der Strafkolonie werden alle Rechte der Bewohner beraubt. Der alte Kommandant baut den Apparat, nicht um eine politische Ordnung zu errichten, sondern um den Bewohnern die Idee der Gehorsamkeit einzutrichtern. Das alte System symbolisiert in dieser Hinsicht die Monokratie und ein ruuml;ckstauml;ndiges System.

3.2 Das neue System

Wauml;hrend der Offizier und die Strafmaschine das alte System reprauml;sentieren, fuuml;hrt der neue Kommandant Schritt fuuml;r Schritt ein neues System durch, woruuml;ber Kafka nicht so viel Tinte verspritzt hat. Trotzdem kann man durch die Kommentare des Offiziers die Kontur des neuen Systems erfahren:

bdquo;Statt an Exekutionen duuml;rfen die Bewohner der Strafkolonie also jetzt an den ouml;ffentlichen Debatten der Regierung teilnehmen“, so schreibt Britta in ihrer Doktorarbeit, bdquo;Im Gegensatz zum alten System, das seine Lehren nur uuml;ber den Umweg des Erlebens und Durchleidens eines ausgekluuml;gelten Erkenntnisprozesses vermitteln konnte, kouml;nnen die Inhalte des neuen Systems also durchaus auf anderem Wege mitgeteilt werden“ (Becker, 2003, S250) Britta geht von dem Vergleich der Vermittlung dieser zwei Systeme aus, um zu begruuml;nden, dass sich ein neues politisches System an diesem Ort allmauml;hlich entwickelt.

以上是资料介绍,完整资料请联系客服购买,微信号:bysjorg 、QQ号:3236353895

群聊信息

  • 还没有任何群聊信息,你来说两句吧
  • 发表评论


推荐链接