浅析施托姆小说《白马骑士》主人公豪克•海恩的悲剧命运; Das tragische Schicksal Hauke Haiens in Theodor Storms Schimmelreiter“毕业论文_德语毕业论文

浅析施托姆小说《白马骑士》主人公豪克•海恩的悲剧命运; Das tragische Schicksal Hauke Haiens in Theodor Storms Schimmelreiter“毕业论文

2021-03-29更新

摘 要

本文重点探讨了施托姆小说主人公豪克·海恩的悲剧性命运。作为堤长,豪克为村庄作出巨大贡献,建成一座伫立百年的防护堤,但他却得不到认可,甚至在村民眼中成为魔鬼的代表。本文从自然、性格、社会认同等多方面分析产生这种结果的原因, 侧重揭露小说中主人公与周围人及环境的矛盾。通过对豪克悲剧性命运的分析,可见个体融入社会和自然环境的重要性。如果豪克不脱离群体、不轻视自然,他的悲剧即可避免。

关键词:命运;冲突;堤。

Inhaltsverzeichnis

Persouml;nliche Erklauml;rung I

Abstract II

中文摘要 III

1. Einleitung 1

2. Uuml;ber das Werk 3

2.1 Theodor Storms Biographie 3

2.2 Inhaltsangabe von der Novelle bdquo;Der Schimmelreiter“ 4

3. Das tragische Schicksal von Hauke Haien 8

3.1 Der einsame Schimmelreiter auf dem Dorf 8

3.2 Der Deichbruch und Haukes Freitod 10

4. Analyse der Tragouml;die des Schimmelreiters 12

4.1 Isolation von Hauke Haien 12

4.2 Konflikt zwischen dem innovativen Einzelgauml;nger und den Konservativen 13

4.3 Konflikt zwischen Rationalitauml;t und Aberglaube 14

4.4 Kampf gegen Naturgewalten 15

5.Schlusswort 17

6. Literaturverzeichnis 18

1. Einleitung

Alle gluuml;cklichen Schicksale gleichen einander, jedes ungluuml;ckliche Schicksal ist auf seine eigene Weise ungluuml;cklich. Das tragische Schicksal Hauke Haiens in Theodor Storms Novelle bdquo;Schimmelreiter“ fasziniert jeden, der diese Geschichte liest. Der Schimmelreiter ist Theodor Storms bekannteste und meistgelesene Novelle, gleichzeitig auch sein letztes vollendetes Werk, das kurz vor seinem Tod im Jahr 1888 verouml;ffentlicht wurde. Als der Autor die Vorbereitungsarbeit dieser Novelle anfing, litt er gerade am Magenkrebs. Seine Erkrankung beeinflusste ihn beim Schireiben dieser Novelle.

Im bdquo;Schimmelreiter“ wird das Leben der Hauptfigur von Kindheit bis zu seinem Tod gezielt erzauml;hlt. Bei der ganzen Erzauml;hlung handelt es sich von der Entwicklung Haukes Lebens und sein Leben ist eng mit dem Wort bdquo;Deich“ verbunden. Bei der Schilderung seiner Erlebnisse tut sich vor unseren Augen ein heldisches und einsames Bild auf. Hauke Haien, der aus Liebe zum Deichbau Schritt fuuml;r Schritt zu einem Deichgraf geworden ist, hat endlich beim Deichbruch Selbstmord begangen. Der Bruch des Deichs symbolisiert das Ende seines Lebens. Die Entwicklung seines Lebens, bei der Hauke am Anfang ehrgeizig gegen sein Schicksal kauml;mpft und allmauml;hlich unter dem Druck der Mitmenschen das Selbstvertrauen verliert, zeigt uns Hoffnungslosigkeit. Das Schicksal eines Menschen ist einerseits im besonderen Zeitalter nicht unwiderstehlich und kann andererseits durch eigenen Willen beherrscht werden. Manche glauben, dass das menschliche Schicksal in eigener Hand liegt. Es ist eher zu sagen, dass das persouml;nliche und soziale Schicksal gleich ist. Die Menschheit und ihr Umfeld stehen in Wechselwirkung zueinander.

Es ist deutlich, dass Theodor Storm im bdquo;Schimmelreiter“ eine Tragouml;die erzauml;hlt. Obwohl die Hauptfigur Hauke Haien einen wertvollen Beitrag zu Deichgeschauml;ften und zum Dorf geleistet hat, erleidet er ein tragisches Schicksal. Er bekommt keine Anerkennung durch die Dorfbewohner. Endlich hat er seine Familie verloren und den Selbstmord gemacht. Im Verlauf dieser Arbeit gehe ich anhand autobiographischer Bezuuml;ge speziell auf den Schicksalsbegriff ein. Warum scheitert Hauke Haien? Kann Hauke sein Schicksal selbst bestimmen? Es lohnt sich, diese Fragen zu erforschen. Durch die Analyse der Schicksalsproblematik kann man auch eine Lektion erteilen.

2. Uuml;ber das Werk

2.1 Theodor Storms Biographie

Theodor Storm wurde am 14. September 1817 im norddeutschen Husum geboren. Sein Vater war ein angesehener Justizrat. Storm verbrachte seine Kindheit in Husum. bdquo;Von Kindheit an wurde Storm mit verschiedenen Sagen aus dem Gebiet Norddeutschlands vertraut. Vor allem gewaltige Deichsagen waren in diesem Gebiet ziemlich verbreitet.“ (Scaron;nyrchovaacute;, 2006)

Im Jahr 1835 fuhr er aus Husum ab, um die Schulausbildung am Gymnasium in Luuml;beck abzuschlieszlig;en. In Luuml;beck lernte Storm Lyrik zu schreiben. Auf seine Lyrik hatten Heinrich Heine, Joseph von Eichendorff und Eduard Mouml;rike einen Einfluss. Im Jahr 1837 nahm er ein Jurastudium an der Landesuniversitauml;t in Kiel auf. Aber ein Jahr spauml;ter verlieszlig; er Kiel und wechselte auf die Uni Berlin, wo Storm mit seinen Freunden viele Konzerte, Galerien und Theaterauffuuml;hrungen besuchte. Storm hat gesagt, bdquo;wie sehnsuuml;chtig habe ich als Student nach den Hauml;usern hinaufgesehen, wo Dichter und Kuuml;nstler wohnten.“ (Goldammer, 1974) Im Jahr 1839 kehrte Theodor Storm nach Kiel zuruuml;ck und lernte den spauml;teren Historiker Theodor Mommsen und seinen Bruder Tycho kennen. Mit diesen Freunden sammelte Strom die von Schleswig-Holstein stammten Mauml;rchen, Sagen und Lieder, und dann verouml;ffentlichte einen bdquo;Liederbuch dreier Freunde“. Im Jahr 1843 hat Storm das juristische Studium in Kiel abgeschlossen und arbeitete in seiner Heimat Husum als Rechtsanwalt bei seinem Vater.

Die ehelichen und politischen Erlebnisse von Theodor Storm hatten auch einen Einfluss auf seine Werke. 1844 heiratete Theodor Storm seine Cousine Constanze Esmarch. bdquo;Du weiszlig;t es, bekannte er der Verlobten wenige Wochen vor der Hochzeit, nicht durch den Reiz des auml;uszlig;eren sinnlichen Eindrucks deiner Erscheinung wurde meine Liebe zu dir erouml;ffnet; unser inneres Wesen war es, was uns gegenseitig einander zufuuml;hrte.“ (Goldammer, 1974) Schon im ersten Ehejahr verliebte Storm sich in Dorothea Jensen. Er hat viele Gedichte uuml;ber Dorothea geschrieben, die zu seinen gluuml;hendsten Gedichten gehouml;ren. Im Jahr 1848 ging Dorothea, ob auf Drauml;ngen der Familie oder freiwillig, aus Husum weg. Deshalb war die Ehe Storms und Seiner Frau Constanze positiv geworden. Sie bekamen von 1851 bis 1863 sechs Kinder.

Dazwischen nahm Theodor Storm an der Bewegung fuuml;r Unabhauml;ngigkeit des Schleswig-Holsteinischen Volkes teil, weil dieses Gebiet unter der dauml;nischen Vorherrschaft war. Die Teilnahme verursachte, dass im Jahr 1852 seine Praxis aufgehoben wurde. Er stand unter Zugzwang und verlieszlig; 1853 seine Heimat. Er arbeitete in Potsdam als Gerichtsassessor am Kreisgericht. In Potsdam trat er dem literarischen Verein bdquo;Tunnel uuml;ber der Spree“ bei. In diesem Verein lernte er Theodor Fontane, Paul Heyse, Franz Kugler, Friedrich Eggers und andere kennen. 1864 besiegten die preuszlig;ischen und ouml;sterreichischen Truppen im Deutsch-Dauml;nischen Krieg die Dauml;nen. Im gleichen Jahr kehrte Storm in die Heimat zuruuml;ck und wurde er Landvogt in Husum, sein bisher houml;chster Amt.

1870 starb Constanze bei der Geburt ihres 7. Kindes an Kindbettfieber. Diesen Schicksalsschlag greift Storm dann spauml;ter in seiner Novelle bdquo;Der Schimmelreiter“ als Erkrankung Elkes wieder auf. Etwa ein Jahr spauml;ter heiratete Storm seine alte Liebe Dorothea, obwohl er sehr unter dem Tod Constanzes litt.

以上是资料介绍,完整资料请联系客服购买,微信号:bysjorg 、QQ号:3236353895

群聊信息

  • 还没有任何群聊信息,你来说两句吧
  • 发表评论


推荐链接