Die Analyse der englischen und chinesischen bersetzung von deutschen Filmtiteln德语电影片名中英翻译研究毕业论文_德语毕业论文

Die Analyse der englischen und chinesischen bersetzung von deutschen Filmtiteln德语电影片名中英翻译研究毕业论文

2021-03-29更新

摘 要

近年来电影业蓬勃发展, 因此电影片名的翻译已经成为翻译领域中的一个重要组成部分, 如何译好电影片名成为翻译界长时间讨论的话题。目的论是功能目的论的核心理论, 认为一切翻译活动都是由于其目的所决定。本文首先阐述了功能目的了的理论知识, 再通过目的论从历史文化等角度分析了一些电影片名翻译的案例, 得出片名的翻译是一项有目的的行为活动, 同时具有跨文化交际的意义, 并总结出恰当的翻译策略。

关键词:功能目的论, 片名翻译, 翻译策略

III

Inhaltsverzeichnis

Persouml;nliche Erklauml;rung I

Abstract II

中文摘要 III

  1. Einleitung 1
  2. Thema des zweiten Kapitels 2

    1. Die Definition der Skopostheorie 2
    2. Der Inhalt der Skopostheorie 3
  3. Die Funktion und die Beziehung zwischen Skopostheorie und Titeluuml;bersetzung

…………………………………………………………………………………………………………………5

    1. Die informative Funktion 5
    2. Die auml;sthetische Funktion 6
    3. Die Marktfunktion 6
  1. Historische und kulturelle Faktoren in der Uuml;bersetzung 8

    1. Die Anwendung der Sprache 8
    2. Die Neigung der Kultur 10
    3. Der historische Hintergrund 13
  2. Schlusswort 14
  3. Literaturverzeichnis 15

IV

Einleitung

Mit der wirtschaftlichen Entwicklung und der Erhouml;hung der modernen Lebensqualitauml;t spielen die Filmen und Fernsehprogramme eine wichtige Rolle fuuml;r das geistige Leben der breiten Ouml;ffentlichkeit und leisten einen wichtigen Beitrag zu dem kulturellen Austausch. Als besonderer Text gilt der Filmtitel sowohl als ein einfaches und intuitives Mittel zur Vorstellung fremder Kulturen als auch als ein wichtiger Weg zur Verbreitung eigener nationaler Kultur. Vor diesem Hintergrund wird ein Filmtitel bestimmte Ziele gegeben und werden von dessen Uuml;bersetzung bestimmte Funktionen erwartet. Da im Uuml;bersetzungsprozess die Kulturen in verschiedenen Lauml;ndern, die Kenntnissen und Erfahrungen der Uuml;bersetzer und der Massenmarkt unterschiedlich sind, zeigen die Uuml;bersetzungen eines Filmtitels in verschiedenen Lauml;ndern die Unterschiedlichkeiten. Eine ausgezeichnete Uuml;bersetzung fuuml;r einen Filmtitel kann dem Film den letzten Schliff geben. Deshalb sind die Filmtiteluuml;bersetzungen, die den kulturellen Gegebenheiten anderer Lauml;nder entsprechen, dient dem Austausch zwischen verschiedenen Lauml;ndern und Nationen.

Theoretisch basiert diese Arbeit auf der Skopostheorie von dem deutschen

Funktionalismus. Diese Theorie beruht auf der Handlungstheorie von Wright und Harras. Nach der Darstellung von Vermeer (Vermeer, 1992) besteht das Kernkonzept der Handlungstheorie darin, dass jede Handlung sein Ziel haben muss. Hier wird betont, dass die Uuml;bersetzung eine kommunikative Handlung mit deutlichem Ziel und Absicht ist. Ausgehend von dem Uuml;bersetzungsziel soll die Uuml;bersetzungen durchgefuuml;hrt werden. Nach seiner Meinung ist der ganze Uuml;bersetzungsprozess einschlieszlig;end der Uuml;bersetzungsmethoden und der Uuml;bersetzungsstrategien von dem erwarteten Ziel der Uuml;bersetzungshandlung abhauml;ngig.

In dieser Arbeit bezieht es sich darauf, auf der Grundlage der Skopostheorie von dem deutschen Funktionalismus die chinesischen und englischen Uuml;bersetzungen fuuml;r deutsche Filmtitel zu vergleichen und zu analysieren, um die Grundsauml;tze zusammenzufassen und die entsprechenden Forschungsmaszlig;nahmen aufzustellen.

  1. Die theoretische Grundlage

Die theoretische Grundlage

Im 20. Jahrhundert definierte die Skopostheorie der deutschen funktionalistischen Uuml;bersetzung das Wesen der Uuml;bersetzung neu und war der Ansicht, dass die Uuml;bersetzung ein sprach- und kulturuuml;bergreifendes komplexes Verhalten sei, und dass der wichtigste Faktor im Uuml;bersetzungsprozess der Uuml;bersetzungszweck sei. Die Skopostheorie weist darauf hin, dass Uuml;bersetzer aus verschiedenen Epochen aufgrund des Einflusses sozialer und historischer Hintergruuml;nde einen spezifischen Zweck fuuml;r die Uuml;bersetzung in Uuml;bereinstimmung mit der aktuellen Epoche aufweisen, und dem Zieltext unterschiedliche Funktionen bieten. Diese Theorie bietet im Zusammenhang mit dem Uuml;bersetzungszweck auch eine gute Orientierungshilfe bei der Wahl der Uuml;bersetzungsstrategien an. Neben dem obersten Zweckprinzip bietet die Skopostheorie zwei weitere Prinzipen an, wie z.B. das Prinzip der Kohauml;renz und das Prinzip der Kohauml;renz und das Prinzip der Treue.

Die Definition der Skopostheorie

Skopostheoretiker der Uuml;bersetzung haben die Uuml;bersetzung des Wortes zu Wort in der fruuml;hen Bibeluuml;bersetzung und die schwachen Verbindungen in der linguistischen Schule streng kritisiert. Sie schlagen vor, Lehren aus Theorien der Kommunikationstheorie, der Verhaltenstheorie, der Informationstheorie, der Diskurslinguistik und der Auml;sthetik zu ziehen und die Forschung von Quelltexten auf Zieltexte zu verlagern. Sie glauben, dass Uuml;bersetzung ein vorsauml;tzlicher Akt der Menschheit ist. Daher unterliegt die Uuml;bersetzung dem Zweck und der Absicht. Die Theorie der Uuml;bersetzung basiert auf der Verhaltenstheorie von Wright, Rehbein und Harras. Die Kernaussage der Verhaltenstheorie ist, dass alle Aktionen ihren Zweck erfuuml;llen muuml;ssen. (Nord, 2001). Reiss ist der Begruuml;nder der deutschen funktionalen Uuml;bersetzungstheorie. Sie studierte kritisch die Theorien ihrer Vorgauml;nger und schlug den Prototyp der funktionalen Uuml;bersetzungstheorie vor. Dies legte den Grundstein fuuml;r die Entstehung der Teleologie. Zum ersten Mal stellte sie den Funktionsumfang in die Uuml;bersetzungskritik ein und kombinierte Sprachfunktionen, Textarten und

Uuml;bersetzungsstrategien. Sie entwickelte ein Uuml;bersetzungskritikmodell, das auf dem Quelltext und der Uuml;bersetzung basierte, und legte so die embryonale Form der funktionalistischen Theorie vor. (Reiss, 1983) Reiss und Vermeer schlugen in ihrem Buch vor, dass das Bezugssystem des Uuml;bersetzers im gesamten Uuml;bersetzungsprozess nicht der Originaltext und seine Funktion sein sollte, die die Auml;quivalenz-Translationstheorie beachtet, sondern die Uuml;bersetzung in der Zielsprache sein sollte. (Reiss/Vermeer, 1984) Eine oder mehrere kommunikative Funktionen, die in einem kulturellen Umfeld erreicht werden sollen. Diese Umwandlung von Reiss ist ein wichtiger Durchbruch im traditionellen Konzept der Auml;quivalenz. Er erouml;ffnete eine neue Art, die Uuml;bersetzungstheorie zu studieren. Nord sortierte die Theorie jeder Funktion aus.

Der Einfluss der Skopostheorie auf die Uuml;bersetzung

Nach der Definition der Skopostheorie ist die Uuml;bersetzung eine Art interkulturelles und absichtliches Kommunikationsverhalten zwischen Menschen durch den Mediator. Konkret handelt es sich dabei um ein kommunikatives Verhalten zwischen dem Uuml;bersetzer und Anderen. Jede Handlung, die zwischen Menschen entsteht, muss einen Zweck aufweisen. Nord (2001) betrachtete die Uuml;bersetzung als eine Kommunikation zwischen den Mitgliedern verschiedener kultureller Gemeinschaften, definierte die Uuml;bersetzung als interaktives Verhalten vieler Aspekte, und fasste die Theorie der deutschen funktionalistischen Uuml;bersetzung in drei Uuml;bersetzungsprinzipien zusammen: das Prinzip des Zwecks, das Prinzip der Kohauml;renz und das Prinzip der Treue. Die Beziehung zwischen den drei Prinzipien besagt, dass das Prinzip der Treue zum Prinzip der Kohauml;renz, und dass das Prinzip der Kohauml;renz zum Prinzip des Zwecks gehouml;rt. bdquo;Das Prinzip des Zwecks“ bedeutet, dass bdquo;der Zweck die Methode bestimmt“. bdquo;Das Prinzip der Kohauml;renz“ bedeutet, dass die Uuml;bersetzung kohauml;rent sein muss, d.h. bdquo;Textkohauml;renz“, was die Verstauml;ndlichkeit der Uuml;bersetzung erfordert. bdquo;Das Prinzip der Treue“ wird auch als das Prinzip der interlingualen Kohauml;renzbezeichnet, d.h. getreue Nachahmung der Quellen zu bdquo;maximalem Grad“. Die Bewertungskriterien fuuml;r eine angemessene Uuml;bersetzung zur Erreichung des

Uuml;bersetzungszwecks lauten:

    1. Die theoretische Grundlage

      1. Das Prinzip des Zweckes

Das Uuml;bersetzen/ Dolmetschen/ Sprechen/ Schreiben sollte die Rolle des Textes/ Uuml;bersetzung in der Umgebung, in der er verwendet wird, beachten. Die gewuuml;nschte Rolle des Textes von der Person, die den Text/ die Uuml;bersetzung verwendet, muss auch beachtet werden. Der Uuml;bersetzungszweck wird in drei Kategorien unterteilt. Der allgemeine Zweck, nauml;mlich das Ziel, das der Uuml;bersetzer im Uuml;bersetzungsprozess erreichen mouml;chte. Der kommunikative Zweck bedeutet, dass das Ziel des Zieltextes in der Zielsprache erreicht wird. Der Zweck einer bestimmten Uuml;bersetzungsstrategie oder eines bestimmten Uuml;bersetzungsprozesses.

      1. Das Prinzip der Kohauml;renz

Das Prinzip der Kohauml;renz ist unterteilt in Textkohauml;renz und interlinguale Kohauml;renz. Textkohauml;renz bedeutet, dass bdquo;der Zieltext akzeptabel und sinnvoll ist, d.h. dass der Zieltext der Empfangsumgebung entspricht“. Die interlinguale Kohauml;renz wird als das Prinzip der Treue, das sich auf bdquo;die Beziehung zwischen dem urspruuml;nglichen Text und dem Zieltext im Rahmen der Skopostheorie bezieht“.

      1. Das Prinzip der Treue

In Bezug auf die Beziehung zwischen dem Originaltext und der Uuml;bersetzung verwendete Nord Vermeers Ansicht, und glaubte, dass es bdquo;eine interlinguale Kohauml;renz zwischen dem Originaltext und der Uuml;bersetzung geben sollte, und die Form der Uuml;bersetzung von der Interpretation des Originaltextes durch den Uuml;bersetzer und dem Uuml;bersetzungszweck abhauml;ngt. Bei der interlingualen Kohauml;renz besteht noch eine Methode, dass der Originaltext in vollem Umfang originalgetreu nachgeahmt wird“.

以上是资料介绍,完整资料请联系客服购买,微信号:bysjorg 、QQ号:3236353895

群聊信息

  • 还没有任何群聊信息,你来说两句吧
  • 发表评论


推荐链接